+49 (0) 2834 703530

Shotokan Karate

Der Shotokan-Stil ist die am weitesten verbreitete Stilrichtung im Karate-do. Charakteristisch für diese Stilrichtung ist ein tiefer Stand, der dynamische und kraftvolle Bewegungen ermöglicht. Der tiefe Stand wird in erster Linie im Training der Grundschule Kihon und der Kata sowie in den Basisformen des Kumite (Kihon-Kumite) praktiziert. Hintergrund dessen ist, dass so die Muskulatur und die Bänder stets gedehnt werden, um im Kampf eine hohe Reichweite zu erzielen. Im Kumite-Shiai und im Jiyu-Kumite steht der Karateka locker und um einiges höher. Hauptmerkmal des Shotokan-Stils ist der Kampf in einer möglichst weiten Distanz zum Gegner (Sport-Kumite), wobei auch im Shotokan die Rolle des Nahkampfes in keiner Weise vernachlässigt wird (Selbstverteidigung). Jede Shōtōkan-Technik kann entweder als eine Angriffstechnik oder als eine Verteidigungstechnik eingesetzt werden. Wendungen der Stände werden im Gegensatz zum z. B. Goju-ryu oder Shito-ryu überwiegend vom hinterem Fuß initiiert. Ein paar wenige Schlag-, Stoß- und Blocktechniken im Shotokan unterscheiden sich von denen anderer Stilrichtungen nur unwesentlich anhand der Ausholbewegungen in der Grundform der Ausführung, wobei die Trefferflächen dieselben sind. Die Fußtritte unterscheiden sich von denen anderer Stilrichtungen nicht, wobei im Shotokan häufiger Fußtritte zum Kopf ausgeführt werden.

Weitere Info´s erhält man bei:

Martin Geelen
E-Mail: martin.geelen(at)t-online.de

Trainingszeiten

Erwachsene und Kinder ab 8 Jahre
Montag, 19:00 – 20:30 Uhr, Gymnasiumhalle
Donnerstag, 17:30 – 19:00 Uhr, Gymnasiumhalle

Corona-Virus - Aktuelle Hinweise

Corona-Virus - Aktuelle Hinweise Ab Montag 08.06. ist KONTAKTLOSES Training in Halle 3 wieder möglich. KONTAKTLOS Kann in Gruppen von bis zu 10 Personen bzw. bei ausreichendem Abstand, auch mehr Personen wieder in den Hallen trainiert werden. Kontaktsport darf in Gruppen von bis zu 10 Personen AUSSCHLIESSLICH „unter freiem Himmel“ (Gummiplatz, Bogenschießanlage und Sportanlage Römerstraße) ausgeübt werden. Das Training kann natürlich nur unter den bekannten Hygiene- und Abstandsregeln, die allen Abteilungen vorliegen, durchgeführt werden. Aus diesem Grunde weisen wir nochmals darauf hin, das die Trainingszeiten für die Halle 3 ausschließlich über Jürgen Kerpen (juergen.kerpen@gmail.com, Tel: 0173 5493401) koordiniert und abgestimmt werden können! Wir bitten weiterhin, den direkten Kontakt mit der Stadtverwaltung einzuschränken, was Abstimmungen Training und Nutzung der Sportanlagen betrifft. Falls Ihr noch Fragen habt, stehen Euch Jürgen Kerpen und Elmar Rogmann gerne zur Verfügung.